Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Freundinnen und Freunde des GAF,

seit dem 1. Februar 2018 bin ich neue Schulleiterin des Gymnasiums am Fredenberg und lerne gerade meine neue Schule kennen. An den ersten Tagen konnte ich mich schon in vielen Klassen vorstellen und habe mit vielen Lehrkräften gesprochen, und in den kommenden Wochen und Monaten möchte ich noch mehr vom GAF kennenlernen und erfahren. Vorher war ich vier Jahre Schulleiterin des Gymnasiums Fallersleben in Wolfsburg und bin nun sehr froh, mit dem GAF eine sehr lebendige, vielfältige und engagierte Schule gefunden zu haben, die deutlich dichter an unserem Wohnort auf der Hildesheimer Börde liegt. Ich freue mich auf das weitere Kennenlernen und die Zusammenarbeit.

 Am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag kann die Hausaufgabenbetreuung im Raum der Sozialpädagogin im Turm (Erdgeschoss) in Anspruch genommen werden. Das Angebot gilt in der Zeit von 13.45 Uhr bis 14.30 Uhr und ist unabhängig von einer AG. Wenn du Lust hast, in Gesellschaft die Hausaufgaben zu machen oder wenn du kleine Tipps brauchst, dann komm nach der Mittagspause zur Hausaufgabenbetreuung.

 

Am 10.01.2017 fand in der Sporthalle des Gymnasiums Am Fredenberg der Bezirksentscheid im Badminton statt.

Drei tapfere Mädchen und drei Jungen stellten sich der Herausforderung gegen die IGS aus Salzgitter. Gespielt wurden jeweils zwei Doppelspiele, vier Einzelspiel und ein gemischtes Doppel. Nach allen Spielen gewann das GAF letztlich mit 6:1 und hat sich damit zum niedersächsischen Landesentscheid im Badminton qualifiziert.

  • IMG_6080

Dieser wird am 22.02.2017 in Stade ausgetragen. Sollten wir dort ebenfalls als Sieger zurückkehren, wartet der Bundesentscheid in Berlin. Drücken wir weiterhin die Daumen für unsere sportlichen Teilnehmer.

Für das GAF traten folgende Schülerinnen und Schüler an: Julia Gach, Laura Mark, Jan Metzte, Luka Meißner, Lukas Nowak, und Derya Özcelik. Wir sind stolz über euren Sieg und freuen uns, dass ihr unsere Schule so toll präsentiert habt.

36 wintersportbegeisterte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe des Gymnasiums am Fredenberg packten ihr warmen Sachen ein, um eine Woche lang den Witterungsbedingungen des Stubaier Gletscher zu trotzen. Im Rahmen des Sportkurses lernten sie auf knapp 3000 Meter den sicheren Umgang mit dem Ski oder dem Snowboard. Orkanartige Böen, starker Schneefall und Nebel ließen keine schlechte Laune aufkommen. Trotz der eintägigen Sperrung stand am Ende der Woche jeder der mitgereisten Schülerinnen und Schüler sicher, selbstbewusst und mit ganz viel Freude auf dem eignest gewählten Sportgerät.