Unterricht unter Pandemie-Bedingungen am GAF

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

seit dem 22. April lernen auf Beschluss des Kultusministeriums wieder alle niedersächsischen Schülerinnen und Schüler, die meisten von euch zuhause. Hierzu nutzen wir am GAF das Aufgabentool von IServ, mit dem eure Lehrerinnen und Lehrer euch Aufgaben stellen, das Messengertool, mit dem ihr untereinander chatten könnt sowie das (neue) Videokonferenztool, mit dem ihr zusammen mit eurer Lehrkraft und eurer Klasse fast so etwas wie „richtigen“ Unterricht machen, euch austauschen, diskutieren und wiedersehen könnt.


Eure Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer sind während dieser herausfordernden Zeit eure besten Ansprechpartner_innen und organisieren auch eure Aufgaben. Sie stehen euch und auch euren Eltern immer mit Rat und Tat zur Seite!


Der eigentliche Unterricht vor Ort am GAF, auch Präsenzunterricht genannt, wird nun schrittweise wieder aufgenommen: Bei uns am GAF beginnt der 12. Jahrgang ab dem 11. Mai, ab dem 18. Mai folgen der 9. und 10. Jahrgang. Der 11. Jahrgang kommt ab dem 25. Mai, ab dem 3. Juni kommen die Jahrgange 7 und 8, ab dem 15. Juni dann die Jahrgänge 5 und 6. Damit wir die Hygiene- und Abstandsregeln einhalten können, kommt immer nur eine Hälfte einer Klasse zur Schule, die andere lernt zuhause. Wie das konkret aussieht, habt ihr in meinem Informationsbrief vom 13. Mai erfahren (er ist unten abrufbar). Bitte lest regelmäßig, mind. 1x am Tag, eure Mails, um auf dem Laufenden zu bleiben!


Weiterhin bleibt, dass alle alle Fahrten, Exkursionen, Wandertage etc. sowie sämtliche schulische Veranstaltungen (Sponsorenlauf, Theateraufführung, Musical etc.), die bis zu den Sommerferien hätten stattfinden sollen, abgesagt bzw. verschoben werden.


Wichtige Information für alle Eltern, deren Kind die 5.-8. Klasse besucht: Wenn Sie in einem sog. "systemrelevanten Bereich" arbeiten (z.B. Gesundheitsbereich, Pflege, Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr, Justizvollzug etc.) oder es derzeit besondere familiäre Herausforderungen gibt, gibt es für die Zeit des Unterrichtsausfalls die Möglichkeit einer NOTBETREUUNG von 8.00-13.00 Uhr in kleinen Gruppen in der Schule. Bitte melden Sie sich per Mail mind. einen Tag vorher unter verwaltung@gymfred.de, wenn Sie Bedarf haben.


Auch unsere Schulsozialarbeit ist weiterhin für euch da, jederzeit erreichen könnt ihr die bundesweite "Nummer gegen Kummer" oder die "Telefonseelsorge".


Ich wünsche allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft des GAF sowie den Angehörigen für die folgenden Wochen weiterhin Gesundheit, Gelassenheit - und passt auf euch und eure Familien auf!

Verena Akkermann, OStDn
Schulleiterin (aktualisiert am 18.5.2020)

 

Elternbrief "bleibt zuhause"
Elternbrief der Schulleiterin zum e-Learning
Beratungsangebote der Schulsozialarbeiterin
2020.4.20_Brief Oberstufe
2020.4.20_Brief SuS und Eltern
2020.5.12_Infobrief Präsenzunterricht

Die Schüler und Schülerinnen des 11. Jahrgangs belegten den 2. Platz beim Dachenbootcup 2018.

Artikel: Salzgitter Zeitung vom 19.06.2018

Chorklasse 1

Am Sonntag, den 10.06. 2018 trat die Chorklasse 5.1 des Gymnasiums Am Fredenberg beim Parkkonzert der „Salzgitter – Chöre“ auf der Freilichtbühne im Gutspark Salzgitter – Flachstöckheim auf.                                                                                                                                                             Die Chorklasse war einer Einladung der „Salzgitter – Chöre e.V.“ zu diesem Konzert gefolgt und hatte in den vergangenen Wochen, neben der Vorbereitung auf den Kulturabend der Schule, auch für den Auftritt beim Parkkonzert geprobt.

Am Dienstag, den 08.05.2018, unternahmen die Biologie-Kurse des 11.Jahrgangs eine Exkursion nach Bad Harzburg. Nach einer kurzen Einweisung im Regionalen Umweltzentrum und einer halbstündigen Wanderung durch den Wald zu den Untersuchungsgebieten untersuchten die Schülerinnen und Schüler drei unterschiedliche Waldgebiete. Zunächst wurde ein Arbeitsheft zum Notieren und Vergleichen der zu sammelnden Informationen und Messwerten verteilt. Nun teilten sich die Kurse in Gruppen auf und suchten sich eines der drei abgesteckten Stücke der Waldfläche aus. In den verschiedenen Waldgebieten wurden nun nach Anweisungen des ausgeteilten Heftes die Höhe sowie der Umfang der Bäume gemessen, Pflanzen und Bodentiere gesucht und bestimmt. Ebenso wurden chemische Bestandteile untersucht wie pH- und Nitrat- Wert des Bodens. Mit einem Luxmeter wurde die Lichtstärke im zu untersuchenden Bereich bestimmt, mit einem Thermometer die Temperatur in den verschiedenen Waldabschnitten erfasst. Nach einer Austauschphase zwischen den Mitgliedern einer Gruppe ging es damit weiter, die Ergebnisse den anderen Gruppen zu präsentieren, gemeinsam zu analysieren und ein Fazit zu ziehen. Diese gewonnenen Erkenntnisse vertiefen das bisherige Wissen über das Thema „Ökosystem Wald“ und lassen einen Praxisbezug herstellen, welcher beim weiteren Lernen aber auch für das Abitur sehr sinnvoll ist. Nach einer Reflexionsphase im Unterricht der einzelnen Kurse lässt sich sagen, dass diese Exkursion bei den Schülerinnen und Schülern sehr positiv ankam und als sehr interessant beurteilt wurde.

Melina Meißner  Jg. 11

Am Donnerstag, den 03.05.2018, haben drei Studenten der „Technischen Universität Braunschweig“ den Biounterricht im Grundkurs des 11ten Jahrgang gehalten. Die drei Studenten Leon Klose, Lina Ahlborn und Simon Bahnmueller gaben den Schülern einige Einblicke in das Thema Klonieren, welches sie mit einem Beispiel aus dem Film „Wunder“ eingeführt haben.