Schulschließungen bis Freitag, 18. April 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

das Kultusministerium hat die Schließung aller niedersächsischen Schulen bis einschließlich Freitag, 18. April 2020, beschlossen. Außerdem sind alle Fahrten, Exkursionen, Wandertage etc. sowie sämtliche schulische Veranstaltungen (Sponsorenlauf, Theateraufführung etc.), die bis zu den Sommerferien hätten stattfinden sollen, abgesagt bzw. verschoben.

Wichtige Information für alle Eltern, deren Kind die 5.-8. Klasse besucht: Wenn Sie in einem sog. "systemrelevanten Bereich" arbeiten (z.B. Gesundheitsbereich, Pflege, Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr, Justizvollzug etc.) und, dann gibt es für die Zeit des Unterrichtsausfalls die Möglichkeit einer NOTBETREUUNG von 8.00-13.00 Uhr in kleinen Gruppen in der Schule. Bitte melden Sie sich per Mail mind. einen Tag vorher unter verwaltung@gymfred.de, wenn Sie Bedarf haben.

Wir halten Sie und euch über weitere Maßnahmen per I-Serv auf dem Laufenden.

Unsere Schülerinnen und Schüler lernen an Schultagen "auf Distanz" weiter, indem wir die e-Learning-Tools von I-Serv nutzen. Die Lehkrkräfte stellen dazu Aufgaben, die man auch im Klassen-Chat besprechen kann. Am GAF arbeiten wir viel mit sog. Kooperativen Lernformen wie z.B. Gruppenarbeit - Sinn der Schulschließungen ist aber, dass sich dadurch weniger Menschen begegnen und das Corona-Virus verbreiten können. Darum nutzt während der kommenden Wochen lieber digitale oder telefonische Kontakte oder Videotelefonie und trefft euch höchstens zu zweit persönlich!

Auch unsere Schulsozialarbeit ist weiterhin für euch da, jederzeit erreichen könnt ihr die bundesweite "Nummer gegen Kummer" oder die "Telefonseelsorge".

Ich wünsche allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft des GAF sowie den Angehörigen für die kommenden Wochen Gesundheit, Gelassenheit und (wer mag) Gottes Segen.

 

Verena Akkermann, OStDn

Schulleiterin (aktualisiert am 23.3.2020)

 

Elternbrief "bleibt zuhause"
Elternbrief der Schulleiterin zum e-Learning
Beratungsangebote der Schulsozialarbeiterin

Liebe Schüler/innen und Kollegen/innen,

Ehemalige, Eltern und Freunde,

kommendes Kalenderjahr wird das Gymnasium Am Fredenberg 50 Jahre alt. Aus diesem Anlass laden wir euch und Sie ganz herzlich ein, am Kulturabend „50 Jahre GAF“ auch aktiv - als singendes Mitglied des Chores - mitzuwirken.

Gemeinsam wollen wir es schaffen, mindestens 50 Sängerinnen und Sänger aus möglichst vielen Abi-Jahrgängen der letzten 50 Jahre und den aktuellen Jahrgängen an unserer Schule auf der Bühne stehen zu haben.

  • Auf dem Programm des Chores stehen für diesen Anlass „Hits und Evergreens der letzten 50 Jahre“.
  • Der Chor trifft sich immer montags von 15.30-17.00 Uhr im Musikraum des GAF im Hauptgebäude.
  • Der Kulturabend „50 Jahre GAF“ ist für Freitag, den 25.05.18, um 18.00 Uhr in der Aula des Gymnasiums

Wer Interesse hat, aber noch nähere Informationen wünscht, kann sich gerne bis Ende des Kalendarjahres 2017 per Email oder telefonisch an Frau Sischka wenden (Tel.: 0531-2601978).

Darüber hinaus sind alle Interessierten eingeladen, sich an der Song-Auswahl zu beteiligen. Hierfür nehmen wir gern per Email (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Wünsche entgegen!

Bitte verbreiten Sie den Inhalt dieser Einladung auch im interessierten Bekannten- und Freundeskreis. Vielen Dank!

Herzliche Grüße

Arne Kassebaum und Katharina Sischka

  • wind012
Den Wind im Segel einfangen, mit zunehmender Geschwindigkeit über das Wasser gleiten, das Gefühl von Freiheit erfahren. Unvergessliche Momente wie diese konnten 14 abenteuerlustige SchülerInnen des Gymnasiums am Fredenberg auf der Windsurffahrt vom 17. bis zum 22.09.2017 erleben. Der Sportkurs „Windsurfen“ unter der Leitung von Axel Schuster kam dieses Schuljahr erstmals zustande, sodass die Teilnehmer als Pioniere nach Wiepkenhagen nahe der Ostsee fuhren. Begleitet wurden sie dabei von Axel Schuster und Bettina Haas als Lehrkräfte. Die Unterkunft im Surfhostel Schloss Wiepkenhagen hatte einiges zu bieten: Komfortable Zimmer, reichhaltiges Frühstück und ein großer Gemeinschaftssaal garantierten einen angenehmen Aufenthalt.

Wenn man an Selbstverteidigung denkt, fallen einem häufig Sportarten wie Karate, Taekwando oder auch das eigens für Frauen entwickelte Wendo ein. Diese setzen vorwiegend auf Schläge, oder auch Tritte, um einen Gegner, häufig in einer Notsituation, möglichst schnell außer Kraft zu setzen. „Die noch weitaus unbekanntere Kampfkunst Wing Chun hat einen anderen Ansatz“, so Kaan Firat – erfahrener Wing Chun-Lehrer zu Gast am GaF. Die Energie des Gegners, die einen in solchen Ausnahmefällen treffe, könne zum eigenen Nutzen effektiv umgewandelt werden. So ginge es in erster Linie darum, die Kraft des Gegners zu neutralisieren, und letztendlich gegen ihn zu verwenden. Die Technik setze somit in erster Linie auf Verteidigung anstatt auf Angriff.

  • wingchun1

„Und so wünschen wir Ihnen einen Anker im Leben – Ihr green light“.

  • _1080382

Mit dieser Anspielung auf The Great Gatsby von F. Scott Fitzgerald endete die Lehrerinnenrede von Mareike Unting und Kathrin Broszko (beide Tutorinnen des Abiturjahrgangs 2017) bei der Abiturentlassungsfeier am 16.06.2017. Danach kam es zu unerwarteten Tanzszenen: Einige Lehrerinnen und Lehrer des GAF, darunter auch die Tutorin Arlett Melzer und der Tutor Daniel Schmidl, stürmten zur Überraschung aller die Bühne der Aula am Fredenberg und tanzten eine ursprünglich von Schülerinnen und Schülern kreierte Choreographie zu Greenlight von Pitbull.

Das war eine gelungene Abwechslung für alle anwesenden Lehrkräfte, Schüler, Familien, Freunde und Ehrengäste. Die vollbesetzte Aula stand Kopf! Damit hatte niemand gerechnet, aber wenn das GAF seine Abiturientinnen und Abiturienten ehrt und feiert, dann macht es das richtig und verbreitet in guter alter Tradition beste Stimmung auf der dreistündigen Entlassungsfeier.