Auch unsere Streitschlichter Fahrt gehörte zu den Veranstaltungen, die leider ,aufgrund von Corona, abgesagt werden mussten. Umso glücklicher waren wir deshalb alle, dass sie letzte Woche in unseren eigenen vier Wänden am GAF stattfinden konnte. Gemeinsam mit unserer Sozialpädagogin Frau Brinschwitz und zwölf weiteren Zehntklässlern hatten wir eine sehr lehrreiche, aber auch echt spaßige Woche, in der wir zu Streitschlichtern ausgebildet wurden.

In den ersten zwei Tagen lag der Fokus vor allem auf Teambuilding sowie auf Selbstreflexion. Da wir alle in verschiedene Klassen gingen, war es wichtig, uns gegenseitig erstmal richtig kennenzulernen. Durch verschiedene Spiele und Aufgaben, sind wir inzwischen ein eingespieltes Team, in dem sich jeder wohl fühlt. Zum Beispiel hat uns einmal ein Teammitglied draußen geführt, während wir alle die Augen zu gebunden hatten. Nur weil wir uns alle blind vertraut haben, hat es reibungslos funktioniert.

Als nächstes haben wir uns mit dem Thema Kommunikation beschäftigt. Kommunikation ist nämlich das A und O! Um eventuelle Missverständnisse der Kommunikation bei Streitereien zu erkennen, haben wir uns das sogenannte „Vier Seiten Modell“ des Psychologen sowie Kommunikationswissenschaftlers Friedemann Schulz von Thun angesehen. Dabei geht es darum, dass eine Aussage auf vier verschiedenen Ebenen beschrieben werden kann: Sachinhalt, Selbstoffenbarung, Beziehung und Appell. Passen die Ebenen des Sprechers und Zuhörers nicht überein, kommt es zur misslungenen Kommunikation. Ebenso ist das aktive Zuhören ein wichtiger Teil der Streitschlichtung, welches wir anhand von Rollenspielen mehrfach geübt haben.

Nicht nur das aktive Zuhören haben wir anhand von Rollenspielen geübt, sondern auch die fünf Phasen der Mediation, d.h. wie man bei einer Streitschlichtung vorgehen sollte. Wir haben also intensiv in den letzten beiden Tagen, viele verschiedene Fallbeispiele durchgespielt und geübt.

In den Mittagspausen hatten wir alle immer sehr viel Spaß zusammen. An dieser Stelle nochmal vielen Dank an die Schulleitung für die leckere Mittagsversorgung sowohl am Dienstag als auch am Donnerstag!

In den nächsten Wochen seht ihr immer ein Zweier Team von uns neben den Pausenaufsichten oder auch im Raum von Frau Brinschwitz. Wir kriegen aber bald noch ein Erkennungsmerkmal.

Ihr könnt uns gerne auch immer per E-Mail auf IServ anschreiben.

 

(links unten nach rechts: Elias Majorek 10.2, Austeja Baltrusaityte 10.2, Ceesayding Touray 10.2, Janseli Celik 10.2, Aline Rose 10.3, Silviya Stefanova 10.2 

links oben nach rechts: Bedia Koca 10.2, Hümeyra Akarslan 10.2, Lilia Neffati 10.3, Melike Karaca 10.1, Veronika Henke 10.2, Angelique Stefan 10.3)

Wir hoffen alle, dass wir euch eine Hilfe bei euren Streitereien sein können, sodass wir Schüler und Schülerinnen uns gegenseitig helfen können!

 (Bericht: Bedia Koca)