Die frisch gebackenen Abiturientinnen Chiara Lenuck, Lisa-Marie Logemann, Luisa Bauch und Victoria Minch konnten sich nach ihren erfolgreichen Abiturprüfungen doppelt freuen. Sie erhielten die freudige Nachricht einen der Landessiege im Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten errungen zu haben. Das Preisgeld von 500 € ist den Schülerinnen sicherlich sehr willkommen.

1

Die Einreichung des Beitrags liegt schon mehrere Monate zurück, so dass der Wettbewerb beinahe in Vergessenheit geraten war. Bei 1.349 eingereichten Beiträgen erschien ein Gewinn auch eher unwahrscheinlich. Umso erfreulicher war die Nachricht einen der 26 Landessiege in Niedersachsen errungen zu haben. Der Dokumentarfilm zum Thema „Sport im Nationalsozialismus unter besonderer Berücksichtigung der Geschlechterrollen und Sport im Vergleich zu heute“ hatte die Jury überzeugt.

Nachdem die Schülerinnen im Seminarfach bei Frau Heene und Herrn Sternberg das wissenschaftliche Arbeiten kennenlernten und jeweils Facharbeiten zu dem Thema „Opfer des Nationalsozialismus“ verfasst hatten, arbeiteten sie im dritten Semester des Seminarfaches in kleinen Gruppen an Dokumentarfilmen zu historischen Themen. Die Schülerinnen analysierten in ihrem Film die Geschlechterrolle im Sport. Sie arbeiteten an Originalquellen aus dem Landesarchiv in Wolfenbüttel und führten mehrere Interviews, um die Ergebnisse ihrer Studien mit Expertenaussagen zu bekräftigen. Das Thema trifft den Zeitgeist, die Rolle der Geschlechter in allen gesellschaftlichen Bereichen ist hochaktuell. Die Schülerinnen zeigen gerade im Sport Kontinuitäten und Brüche von heute im Vergleich zur Zeit des Nationalsozialismus auf.

1

Die Abiturientinnen werden unterschiedliche berufliche Wege einschlagen, freuen sich aber bereits jetzt schon am 28. September zu einer feierlichen Preisverleihung in den Landtag von Niedersachsen nach Hannover zu fahren, um sich dort wieder zu treffen. Mit ihrem Landessieg qualifizierten sich Chiara, Lisa-Marie, Luisa und Victoria auch für den Bundeswettbewerb. Vielleicht treffen sie sich ja nochmal im Schloss Bellevue, um den Bundessieg aus den Händen des Bundespräsidenten in Empfang zu nehmen? Wir gratulieren auf jeden Fall herzlich für den Landessieg und das bestandene Abitur. Weiterhin wünschen wir alles Gute für den Start in ein Leben nach dem Abitur und auch für die weitere Teilnahme am Bundeswettbewerb.

Ludger Sternberg