Am Freitag, 02. März 2018, war bei uns am GAF der diesjährige Tag der offenen Tür. Jedes Jahr ist dies ein besonderes Ereignis, an dem sich alle unsere Fachgruppen und die Arbeitsgemeinschaften präsentieren und zu dem nicht nur Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen mit ihren Familien eingeladen sind, sondern zu dem auch viele Ehemalige, Eltern und derzeitige Schülerinnen und Schüler kommen, um den Tag gemeinsam zu verbringen. So war es auch dieses Jahr wieder voll bei uns im Hauptgebäude, und der zwölfte Jahrgang hatte beim Verkauf von Kaffee und Kuchen alle Hände voll zu tun.

Wer durch unseren Tag der offenen Tür schlenderte, der konnte viel erleben – konnte zum Beispiel eine kleine Reise nach Frankreich unternehmen, sich an englisches Essen heranwagen, knifflige Rätsel bei den Mathematikern lösen und seine Körpergröße im Binärsystem erfahren, spektakuläre Experimente in der Chemie sehen, mit den Chemikern und Physikern kleinere Versuche durchführen, in der Biologie mikroskopieren und vieles mehr.

 

Aber auch das Schuljubiläum wurde an mehreren Stellen thematisiert. So konnte man bei der lebendigen Zeitleiste der Historiker sehen, was in den letzten 50 Jahren los war – nicht nur, aber auch am GAF – und Besucherinnen und Besucher waren dazu aufgerufen worden, eigene Erinnerungsstücke mitzubringen und in die Zeitleiste zu hängen. Wer sich für die Veränderung der deutschen Sprache und dem Lesegeschmack junger Menschen in den letzten 50 Jahren interessiert, bekam dazu spannende Informationen bei der Fachgruppe Deutsch.

Dass dem GAF seine Schulfamilie am Herzen liegt, konnten Besucherinnen und Besucher auch an vielen Stellen ganz besonders sehen, so zum Beispiel bei Bildern der Xantenfahrt, die unsere Lateiner jährlich durchführen, beim Skikursfilm der Sportler oder auch bei der Fachgruppe Kunst, in der an diesem Tag ein riesengroßes Gemeinschaftsbild gestaltet wurde, an dem alle, die Spaß am Malen haben, mitwirken konnten. Es ist ein tolles Kunstwerk entstanden, das schon bald seinen Platz in unserer Schule finden wird!

Auch die Profilklassen präsentierten ihre Arbeit: wer sich traute, den grusligen (und auch lustigen) Film „Silent Scream“ einer unserer Kulturklassen anzuschauen, war dazu herzlich eingeladen, und eine weitere Profilklasse stellte in Kooperation mit einem der Seminarfächer ihr Projekt vor, das die Schule zu einer „Fair Trade Schule“ machen soll!

Natürlich darf an einem solchen Tag auch die Musik nicht fehlen. Interessierte Viertklässlerinnen und Viertklässler konnten an einer öffentlichen Probe der Chorklasse 5.1 teilnehmen und erfahren, was es bedeutet, Teil eines Chores zu sein. Auch unsere Schulband „Amazing Space“ zeigte eine ihrer Proben öffentlich und begeisterte wieder einmal ihr Publikum mit ihrem Können.

Wer am Ende des Tages nach Hause ging, hatte viel über das GAF erfahren und viel gesehen. Es ist gar nicht möglich, ein komplettes Bild von diesem Tag zu zeichnen, denn es gab überall Neues zu sehen und zu erfahren – und viele Besucherinnen und Besucher nutzten die Zeit, um miteinander zu sprechen und sich auszutauschen. Ein besonderer Gruß geht an dieser Stelle an die Ehemaligen des Abiturjahrgangs 1994, die gekommen waren um zu sehen, was sich am GAF seit ihrem Abitur verändert hat, und die sich so freuten, mindestens einen ihrer ehemaligen Lieblingslehrer wiederzusehen!

Wir hoffen, dass alle viel Spaß beim Tag der offenen Tür 2018 hatten und danken allen, die dazu beigetragen haben, dass es so ein erfolgreicher Tag wurde.

Wer dieses Jahr nicht dabei sein konnte, sei getröstet: auch 2019 werden wir unsere Türen wieder ganz weit öffnen und den nächsten Tag der offenen Tür gestalten. Seid dabei!