Am Freitag, 25. Mai 2018, fand in der Aula unserer Schule der diesjährige Kulturabend statt – ein Abend, der bunt und schrill war, der aber auch leise Töne hatte, ein abwechslungsreiches Programm eben, das das GAF widerspiegelt und allen Beteiligten und dem Publikum großen Spaß machte.

Zusammen mit einem Organisationsteam, bestehend aus Herrn Beulshausen, Frau Heene, Frau Klawiter, Frau Langer und Frau Melzer, stellten Herr Kassebaum und Frau Sischka in diesem Jahr zahlreiche kulturelle Beiträge zusammen, die die vergangenen 50 Jahre abbildeten.

So sah das Publikum zum Beispiel eine Collage aus verschiedenen Filmszenen der Blockbuster der letzten Jahrzehnte und eine Modenschau mit den Fashionhighlights der letzten Jahre – diese Beiträge stammten aus den Klassen des kulturellen Profils der Jahrgänge 8 und 9. Filmmusik war auch noch einmal Thema bei dem tänzerischen Beitrag dreier Schülerinnen aus Jahrgang 11, die eine fantastische Choreografie zusammengestellt hatten.

Die Chorklassen der Jahrgänge 5 und 6 zeigten wieder mit großem Engagement und sehr professionell, wie sie sich und ihre Lieder auf der Bühne präsentieren, und sie sorgten so für große Begeisterung beim Publikum. Auch der Crossover-Chor der Schule, bestehend aus Schülerinnen, Lehrerinnen und Lehrern und ehemaligen Schülerinnen der Schule, trug große Hits der letzten fünf Jahrzehnte vor.

Neben der Schülerband „Pymp“, die selbstgeschriebene Songs auf die Bühne brachte, trat natürlich auch unsere Schulband „Amazing Space“ auf, die uns mit rockigen Klängen noch an ein paar große Hits der neunziger Jahre erinnerte.

Neben all den musikalischen Highlights, die vom Publikum begeistert aufgenommen wurden, und den kreativen Beiträgen der Profilklassen gab es auch noch ausgewählte Poetry-Slams aus dem zehnten Jahrgang zu hören, die während eines Poetry Slam Workshops unter der Leitung von Frau Langer entstanden sind.

Das klingt nach einem abendfüllenden Programm? – Das war es auch! Doch im Publikum war man sich hinterher einig: langweilig war es keine Sekunde lang, alle Beiträge waren unterhaltsam und spannend, und man blieb gerne. 

Wir freuen uns, dass auch Ehemalige unserer Schule zum Kulturabend gekommen sind, und dass so in der Pause und nach dem Ende der Veranstaltung viel Raum war, um miteinander ins Gespräch zu kommen und über alte – und neue – Zeiten zu sprechen! Jetzt schon freuen wir uns auf den Kulturabend im kommenden Jahr und bedanken uns noch einmal bei allen, die bei der Veranstaltung mitgewirkt und sie organisiert haben, allen voran bei Katharina Sischka und Arne Kassebaum, die unermüdlichen Einsatz und großes Engagement für diesen gelungenen Abend zeigten! Danke!